Besuchen Sie uns bei Facebook
Stadtjournal-Artikel:
 
März 2005
Mai 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005
Februar 2006
März 2006
April 2006
Dezember 2006
Januar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007
Januar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
  Juli 2008
  August 2008
  September 2008
  Oktober 2008
  November 2008
  Dezember 2008
  Januar 2009
  Februar 2009
  März 2009
  April 2009
  Mai 2009
  Juni 2009
  Juli 2009
  August 2009
  September 2009
  Oktober 2009
  November 2009
  Dezember 2009
  Januar 2010
  Februar 2010
  April 2010
  Mai 2010
  Juni 2010
  Juli 2010
  August 2010
  September 2010
  Oktober 2010
  November 2010
  Dezember 2010
  Januar 2011
  März 2011
  April 2011
  Mai 2011
  Juni 2011
  Juli 2011
  August 2011
  Oktober 2011
  November 2011
  Dezember 2011
  Januar 2012
  Februar 2012
  März 2012
  April 2012
  Mai 2012
  Juni 2012
  Juli 2012
  August 2012
  September 2012
  Oktober 2012
  November 2012
  Dezember 2012
  Januar 2013
  März 2013
  April 2013
  Mai 2013
  Juni 2013
  Juli 2013
  Oktober 2013
  November 2013
  Dezember 2013
  Januar 2014
  März 2014
  April 2014
  Mai 2014
  Juli 2014
  September 2014
  Oktober 2014
  November 2014
  Dezember 2014
  Januar 2015
  Februar 2015
  März 2015
  April 2015
  Mai 2015
  Juni 2015
  Juli 2015
  August 2015
  September 2015
  Oktober 2015
  November 2015
  Dezember 2015
  Januar 2016
  Februar 2016
  März 2016
  Mai 2016
  Juni 2016
  Juli 2016
  August 2016
  September 2016
  Oktober 2016
  November 2016
  Dezember 2016
  Januar 2017
  Februar 2017
  März 2017
  April 2017
  Mai 2017
  Juni 2017
  Juli 2017
  August 2017
  September 2017
  Oktober 2017
   
   
  Pressemitteilungen
   

Investplan 2014 - Schnellschuss oder reale Chance für Löbau?

Seit einiger Zeit geistert der so genannte „Investplan 2014“ durch die Große Kreisstadt Löbau.
Was ist der Hintergrund?
Über ILEK (Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept) und SDP (Programm Städtebaulicher Denkmalschutz) werden nicht unbeträchtliche Fördermittel bereitgestellt. Diese Förderung gilt aber nur noch wenige Jahre. Warum soll die Stadt Löbau das nicht nutzen, auch wenn neue Kredite aufgenommen werden müssen? Verträgt sich das mit den kommenden Aufgaben der Landesgartenschau?
Eines muss hier absolut klar sein:
Generell stehen wir weiteren Investitionen zum Wohle unserer Stadt mit seinen Ortsteilen sehr positiv gegenüber.
Ebenfalls begrüßen wir, dass alle derzeit verfügbaren Fördermöglichkeiten möglichst optimal ausgeschöpft werden sollten.
Unser eigentlicher Investitionsbedarf ist aber wesentlich höher, als der Finanzhaushalt der Stadt es die nächsten Jahre zulassen würde. Deshalb müssen Prioritäten beachtet werden.
Auf Unverständnis stößt das Vorhaben des OB den lange geplanten Neubau des Gerätehauses der Ortsfeuerwehr Ebersdorf radikal abzuspecken. Das steht im Widerspruch zu bereits gefassten Beschlüssen des Ortschaftsrates und des Stadtrates. Wo sind die großen Töne des OB, die er vor der Wahl gemacht hat. Sie sind verhallt, die Wahl ist ja gelaufen.
Das Ortsverbindungs- und andere Straßen erneuert werden müssen ist unbestreitbar. Die Frage ist nur in welchen Dimensionen; kostengünstig, dem Zweck entsprechend oder „Luxusobjekte“? Wie werden die Anlieger bei den geplanten Straßenerneurungen mit Beiträgen finanziell belastet? Ist das wirklich alles schon in den Orts- und Stadtteilen besprochen worden? Wissen und wollen das die Bürger?
Stehen eventuell auch Steuererhöhungen ins Haus, um das alles abzusichern?
Mit uns nicht!

Eines ist fraglich, weshalb kommen der OB und einige ausgewählte Stadträte ausgerechnet jetzt, mit Plänen daher, die nichts Neues darstellen, da sie schon seit Jahren im Gespräch sind.
-Wahlkampf?-


Ihr Stadtrat Frank Richter