Besuchen Sie uns bei Facebook
Stadtjournal-Artikel:
 
März 2005
Mai 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005
Februar 2006
März 2006
April 2006
Dezember 2006
Januar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007
Januar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
  Juli 2008
  August 2008
  September 2008
  Oktober 2008
  November 2008
  Dezember 2008
  Januar 2009
  Februar 2009
  März 2009
  April 2009
  Mai 2009
  Juni 2009
  Juli 2009
  August 2009
  September 2009
  Oktober 2009
  November 2009
  Dezember 2009
  Januar 2010
  Februar 2010
  April 2010
  Mai 2010
  Juni 2010
  Juli 2010
  August 2010
  September 2010
  Oktober 2010
  November 2010
  Dezember 2010
  Januar 2011
  März 2011
  April 2011
  Mai 2011
  Juni 2011
  Juli 2011
  August 2011
  Oktober 2011
  November 2011
  Dezember 2011
  Januar 2012
  Februar 2012
  März 2012
  April 2012
  Mai 2012
  Juni 2012
  Juli 2012
  August 2012
  September 2012
  Oktober 2012
  November 2012
  Dezember 2012
  Januar 2013
  März 2013
  April 2013
  Mai 2013
  Juni 2013
  Juli 2013
  Oktober 2013
  November 2013
  Dezember 2013
  Januar 2014
  März 2014
  April 2014
  Mai 2014
  Juli 2014
  September 2014
  Oktober 2014
  November 2014
  Dezember 2014
  Januar 2015
  Februar 2015
  März 2015
  April 2015
  Mai 2015
  Juni 2015
  Juli 2015
  August 2015
  September 2015
  Oktober 2015
  November 2015
  Dezember 2015
  Januar 2016
  Februar 2016
  März 2016
  Mai 2016
  Juni 2016
  Juli 2016
  August 2016
  September 2016
  Oktober 2016
  November 2016
  Dezember 2016
  Januar 2017
  Februar 2017
  März 2017
  April 2017
  Mai 2017
  Juni 2017
  Juli 2017
  August 2017
  September 2017
  Oktober 2017
   
  Pressemitteilungen
   


Hallo, liebe Löbauer,

Sie alle sind hoffentlich gut ins neue Jahr gekommen. Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen ein gutes und gesundes Jahr 2007 - und denen, die keinen Arbeitsplatz haben, einen solchen.

Hoffentlich setzt sich trotz Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19% der wirtschaftliche Aufschwung fort, nicht nur im Westen, sondern auch im Osten, besonders hier in der Oberlausitz.

Wir beraten im Stadtrat zurzeit über den Löbauer Haushalt 2007.
Die Finanzpolitik verwaltet in unserer Region ja nur den Mangel
und versucht über Steuererhöhungen einen ausgeglichenen Haushalt zu erhalten. Diesen Weg finden wir nicht gut. Sollte es denn wirklich keinen anderen Weg geben? Sind alle Möglichkeiten schon erschöpft? Oder haben wir nur nicht die Zeit, uns genauer und sorgfältiger damit zu befassen? Es muss ein gemeinsamer Weg gefunden werden, der die Bürger und die Investoren entlastet, zumindest aber nicht noch mehr belastet. Wir werden schon genug zur Kasse gebeten. Allein die gestiegenen Kosten für Energie haben ein bedenkliches Maß erreicht.

Auch die angestrebte Landkreisreform bereitet uns große Sorgen. Gegen den Willen der Bürger kann der Landtag die Veränderungen durchsetzen, denn er bestimmt laut Sächsischer Verfassung über Gebietszugehörigkeiten. Wenn Landkreise " zwangsweise verheiratet werden", die bei Erhebungen ohnehin in Deutschland soziale Schlusslichter sind, dann kann nichts Gutes dabei herauskommen. Die "Banane" wird kommen, auch gegen unseren Widerstand. Die Stadt Görlitz wird der Gewinner sein, Zittau und Löbau aber keinesfalls.

Versuchen wir aber dennoch, kleine Steine aufeinander zu setzen. Ich denke dabei an die Villa Scharoun, an das Löbauer Stadion, an das Kittlitzer Schloss. Freuen wir uns über den wiedererstandenen Honigbrunnen. Vielleicht bekommen wir auch eine der nächsten Landesgartenschauen und können dabei das Äußere unserer Stadt attraktiver gestalten. Optimismus und Illusionen sind manchmal schwer zu trennen. Trotzdem, "packen wir es an" !!


Ihre Bürgerliste
Dr. Sterzel, Fraktionsvorsitzender