Besuchen Sie uns bei Facebook
Stadtjournal-Artikel:
 
März 2005
Mai 2005
Juli 2005
August 2005
September 2005
Oktober 2005
November 2005
Dezember 2005
Februar 2006
März 2006
April 2006
Dezember 2006
Januar 2007
März 2007
April 2007
Mai 2007
Juni 2007
Oktober 2007
November 2007
Dezember 2007
Januar 2008
März 2008
April 2008
Mai 2008
Juni 2008
  Juli 2008
  August 2008
  September 2008
  Oktober 2008
  November 2008
  Dezember 2008
  Januar 2009
  Februar 2009
  März 2009
  April 2009
  Mai 2009
  Juni 2009
  Juli 2009
  August 2009
  September 2009
  Oktober 2009
  November 2009
  Dezember 2009
  Januar 2010
  Februar 2010
  April 2010
  Mai 2010
  Juni 2010
  Juli 2010
  August 2010
  September 2010
  Oktober 2010
  November 2010
  Dezember 2010
  Januar 2011
  März 2011
  April 2011
  Mai 2011
  Juni 2011
  Juli 2011
  August 2011
  Oktober 2011
  November 2011
  Dezember 2011
  Januar 2012
  Februar 2012
  März 2012
  April 2012
  Mai 2012
  Juni 2012
  Juli 2012
  August 2012
  September 2012
  Oktober 2012
  November 2012
  Dezember 2012
  Januar 2013
  März 2013
  April 2013
  Mai 2013
  Juni 2013
  Juli 2013
  Oktober 2013
  November 2013
  Dezember 2013
  Januar 2014
  März 2014
  April 2014
  Mai 2014
  Juli 2014
  September 2014
  Oktober 2014
  November 2014
  Dezember 2014
  Januar 2015
  Februar 2015
  März 2015
  April 2015
  Mai 2015
  Juni 2015
  Juli 2015
  August 2015
  September 2015
  Oktober 2015
  November 2015
  Dezember 2015
  Januar 2016
  Februar 2016
  März 2016
  Mai 2016
  Juni 2016
  Juli 2016
  August 2016
  September 2016
  Oktober 2016
  November 2016
  Dezember 2016
  Januar 2017
  Februar 2017
  März 2017
  April 2017
  Mai 2017
  Juni 2017
  Juli 2017
  August 2017
  September 2017
  Oktober 2017
   
   
  Pressemitteilungen


Gedanken vor der Sommerpause des Stadtrates

Seit etwa einem Jahr besteht die neue Fraktion der Bürgerliste im Stadtrat der Großen Kreisstadt Löbau. In den Ortsteilen stellt die Bürgerliste 2 Ortsvorsteher und hat Mandate in allen Ortschaftsräten.
Auch wenn die Möglichkeiten begrenzt sind, so versuchen wir unseren Einfluss geltend zu machen. Mit zunehmender Sachkompetenz arbeiten wir in den Ausschüssen mit, erheben Bedenken, machen Vorschläge und gehen Kompromisse ein. Unsere Devise lautet: „Die Stadt Löbau, das sind Ihre Bürger, nicht die Verwaltung“.
Deshalb stehen bei allen Entscheidungen die Interessen der Bürger im Vordergrund.
Es wird immer unterschiedliche Meinungen zu einzelnen Beschlüssen geben, aber glauben Sie uns, wir machen es uns nicht leicht auch wenn dabei nicht jedem recht getan werden kann. Die Diskussionen im Zusammenhang mit dem Haushaltskonsolidierungskonzept und der Haushaltssatzung 2005 zeigen das recht deutlich.
Auch in der Bildungslandschaft haben sich wichtige Veränderungen ergeben.
Dem Trägerwechsel verbunden mit einem Neubau der Kindertagesstätte in Ebersdorf wurde „grünes Licht“ gegeben. Das Genehmigungsverfahren läuft.
Mit Beginn des Schuljahres 2004/2005 hat die Mittelschule Löbau-Süd das Gebäude der nach Kittlitz verlagerten Grundschule als Haus 2 bezogen. Gleichzeitig wurden fast alle Schüler und Lehrer der aufgelösten Mittelschule Rosenbach in der Südschule aufgenommen. Einige wichtige bauliche Veränderungen wurden ausgeführt.
In Sachsen wurden neue Lehrpläne eingeführt und damit die Neuprofilierung des Unterrichts an den Mittelschulen gestartet.
Was wird aber aus dem von den Pädagogen der Südschule ausgearbeiteten Konzept einer „Schule mit Ganztagesangeboten“? Die Südschule arbeitet schon das gesamte Schuljahr auf der Grundlage dieses Konzeptes. Die Stadträte hatten in der letzten Legislaturperiode in einem Beschluss ihre Zustimmung gegeben. Der Herr Oberbürgermeister unterstützt das Vorhaben ebenfalls. Die materiellen und bautechnischen Bedingungen widersprechen dem jedoch.
Wie werden die Stadträte bei der Umsetzung dieses Projektes eingebunden?
Was ist mit der Übernahme der Gebäude durch die WOBAU und deren Sanierung?
Läuft uns vielleicht die Zeit davon (Vergabe von Fördermitteln), oder wollen wir auf weitere Schulschließungen durch das Kultusministerium warten womit sich das Problem eventuell von selbst erledigt hat?


Wir wünschen allen Bürgern eine erholsame Sommerzeit Ihre Vertreter der Bürgerliste