Info aus dem OSR Ebersdorf (11/2019)

Liebe Einwohner der Gemeinde Ebersdorf,

Was beschäftigt den Ortschaftsrat? Womit setzen wir uns in unseren Sitzungen auseinander? Wie können wir als Gremium im Ort Ebersdorf was bewegen? Zu unseren Sitzungen gebe ich im Zusammenhang mit anderen Ebersdorfer Stadtratskollegen kurze Zusammenfassungen der Themen des vergangenen Stadtrates und im Besonderen die Themen welche Ebersdorf direkt betreffen. Diese werden ausgiebig besprochen und diskutiert.  Dazu werden eventuelle Beschlüsse durch den Ortschaftrat gefasst bzw. im Vorfeld Stellungsnahmen aus der Sicht der Ortschaftsräte erarbeitet. Wir als Rat haben mit unseren Beschlüssen und Stellungsnahmen die Möglichkeit dem Stadtrat unsere Wünsche und Vorstellungen bekanntzugeben und somit eine Umsetzung anzuregen, wo der Beschluss des Stadtrates zum Thema notwendig ist. Für kleinere Sachen können wir den kleinen Dienstweg über die Fachämter der Stadtverwaltung nutzen, um eine rasche Umsetzung zu ermöglichen. Ihre Anfragen, welche mich oder den OSR erreichen, können so schnell an die Verwaltung herangetragen werden, um diese zu bearbeiten.

Ich möchte Sie aufrufen diesen Weg rege zu nutzen!

Neben diesem Aspekt beschäftigen wir uns mit der Entwicklung im Ort, Perspektiven, Unzulänglichkeiten und natürlich mit Ihren Anregungen  und Fragen. „Pfeifers Teich“, Buswartehäuschen, Straßen und Fußwege, Beleuchtung und Brücken, Geschwindigkeitsreglungen und natürlich auch der Busverkehr in und aus der Stadt sind nur ein paar Beispiele. Vereinsarbeit, Feuerwehr und das allgemeine Zusammenleben im Ort ist ebenfalls ein großer Themenbereich, welcher uns immer wieder beschäftigt. Wir wollen Ansprechpartner für diese Gruppen, Mittler und auch Verbinder untereinander sein. Abstimmung zu Veranstaltungen im Ort scheinen uns da besonders wichtig! Im Oktober haben wir von einer Ebersdorfer Bürgerinitative Informationen erhalten, welche unser Ortsleben mit unterschiedlichsten Aktionen, Veranstaltungen und Ideen bereichern wollen. Dazu ist Unterstützung durch den Ortschaftsrat und durch Sie als Einwohner notwendig,  um die Bemühungen zum Erfolg zu führen. 

Im Ergebnis der Oktobersitzung wurden auch durch die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Löbau auf Wunsch des Ortschaftsrates die Parksituation „Am Schulberg“ und am Anfang des „Nieder-Viebig“ verändert. Damit soll eine höhere Verkehrssicherheit und Übersichtlichkeit in dem Bereich geschaffen werden.

Ich bitte Sie diese Veränderung mit der neuen Beschilderung zu beachten!

 

Andreas Förster

Ortsvorsteher

Share your thoughts

%d Bloggern gefällt das: