Was mich umtreibt (Stadtjournal 03/24)

Freude und Erleichterung habe ich empfunden, als es begann, dass in vielen Städten unseres Landes, eine sehr große Zahl von Menschen für Demokratie und gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auf die Straße gehen. Die bis dahin „schweigende Mehrheit“ ist, wenn es darauf ankommt, doch keine „schweigende Mehrheit“, sondern weithin sicht- und hörbar. Darüber bin ich sehr froh. Viele eint die Sorge um die Erhaltung unserer Demokratie. Sie ist eine große Errungenschaft, die wir alle nicht für selbstverständlich nehmen dürfen, sondern für die wir uns ständig einsetzen und sie mitgestalten sollten. Das ist nicht immer einfach, sondern erfordert Bemühen beim Finden von Kompromissen und das kann schon manchmal zäh sein, aber es zahlt sich aus. Für vielschichtige Probleme gibt es meist nicht so einfache Antworten, wie Populisten es uns gerne weismachen.

Die Nachricht vom Tod Volker Stanges hat uns tief berührt.

Herr Stange war für uns nicht nur Landrat a.D. und Ehrenbürger unserer Stadt. Als Mitglied im Verein und der Fraktion Bürgerliste, war er uns auch ein wichtiger Ratgeber, ein kluger Lehrmeister und väterlicher Freund. Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten. Unser tiefes Mitgefühl gilt vor allem seiner Frau.

Ihre Stadträtin Kerstin Mosig

​​​​www.buergerliste-loebau.de

Nächster Bürgerstammtisch: am 13.03.2024 ab 19 Uhr im Ratskeller (Salzkammer).

Share your thoughts